Blaufränkisch Irrgarten


2019. Höchstwertung Falstaff Grand Prix 2019. „Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine Röstaromen, ein Hauch von Karamell, schwarze Beerenfrucht, etwas Lakritze, attraktives Bukett. Stoffig, Brombeerkonfit, frisch strukturiert, gut integrierte Tannine, feinwürzig und gut anhaftend, elegant.“ 92 Falstaff Punkte.

Warum Irrgarten? Im letzten verwinkelten Stück Erde im Weingebirge steht ein alter Kirschbaum, den unsere Großeltern über alles liebten. Diese wunderbaren Herzkirschen waren jedes Jahr eine Pracht. Drum wurde er beim Auspflanzen eines neuen Weingartens nicht umgeworfen, sondern der Weingarten wurde wie ein „Labyrinth“ um den Kirschbaum herumgesetzt, so dass wir als Kinder nie auf Anhieb den richtigen und direkten Weg zum Kirschbaum fanden. Ein bezauberndes, mystisches Stück Erde. 

Blaufränkisch Irrgarten hier bestellen 🙂
alc. 13,0 vol.%
zurück